Manuel Valenzuela und seine Naturweine aus 1.368 Metern Höhe | Spaniens Weinwelten

Manuel Valenzuela ist ein Mann mit wachen Augen, die sich flink bewegen, wenn er über Wein spricht. „Sprechen“ ist vielleicht nicht ganz das zutreffende Wort, denn eigentlich philosophiert Manuel Valenzuela über Wein. Es geht ihm um ein grundsätzliches Verständnis, was Wein ist und bedeutet. Kurz gefasst heißt das: Wein ist ein Naturprodukt und auf’s engste mit dem Land, auf dem er wächst, verbunden. Nach dieser Prämisse handelt Manuel Valenzuela als Winzer seit über 35 Jahren. Er ist ein Pionier in Sachen biologischer Weinanbau und der Bereitung von Naturweinen in Spanien.

Origen: Manuel Valenzuela und seine Naturweine aus 1.368 Metern Höhe – Spaniens Weinwelten

RAW Berlin

Besuchen Sie die RAW Weinmesse

29. November 2015

RAW heißt Sie herzlich willkommen und lädt Wein- und Lebensmittelhandel, Fachpresse und Interessierte ein in die Markthalle Neun – eine schöne historische Markthalle in der Eisenbahnstraße 42/43, 10997 Berlin-Kreuzberg (U1 Görlitzer Bahnhof)

Besucherinformationen
Öffnungszeiten
Wegbeschreibung

Was ist RAW?

Treffen Sie die Winzer in Berlin

RAW wird dieses Jahr erstmals am 29. November in Berlin stattfinden. Treffen Sie 80 Winzer aus der ganzen Welt, die ihre Weine persönlich vor Ort vorstellen, und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Naturweine.

RAW präsentiert die weltweit größten Winzer-Talente, die natürliche, biologische und biodynamische Weine herstellen und mit Zusätzen im Keller sparsam umgehen. Die Weine sind naturrein, umweltfreundlich, sie sind gesünder – und vor allem: einfach köstlich.

RAW verpflichtet sich zu Transparenz. Wir halten es für richtig, dass Weintrinker genau über Weinbereitung und Zusätze informiert werden, damit sie wissen, was sie im Glas haben. RAW ist ein erster Schritt in diese Richtung – alle Zusätze und Verarbeitungsmethoden sind sowohl auf der Webseite als auch im Messekatalog aufgeführt. Wir sind stolz, auf diesem Weg voran zu gehen. RAW setzt sich dafür ein, dass alle Weintrinker eine echte, sachkundige Wahl haben. RAW ist ungeschönt. Es geht um Wahrhaftigkeit, Authentizität und offene Weingespräche, aber vor allem wird wirklich guter Wein präsentiert.

Die Winzer

Meisterschaft erleben

Alle auf der RAW vertretenen Winzer produzieren feine natürliche, biologische oder biodynamische Weine. Sie sind authentisch und repräsentieren ihren Herkunftsort. Und sie schmecken köstlich.

Zu den Winzern 
Qualitätskriterien
Was ist Naturwein?

 

Auf der Suche nach dem andalusischen Rotwein | Spain Gourmetour

Voraussetzung für die Erzeugung von Rotweinen in Andalusien, wo die Temperatur im ornrner leicht 40 °C im Schatten übersteigt, sind Anbauflächen, auf denen die Rebstöcke von der großen Hitze verschont bleiben. Auf der Suche nach geeigneten Weingärten machen sich die Weinbauern nun auf, die Höhenlagen für ihre Reben zu erobern, denn sie verleihen den Weinen die gewünschte Frische, Säure und Ausgewogenheit. In so schroffen und schwer zu bewirtschaftenden Gegenden wie die Gebirgsregion La Alpujarra (Granada/Almería), das nördlich von Sevilla gelegene Gebirge Sierra Norte oder der bergige Landstrich Serrania de Ronda (Málaga) wird nun nach und nach wieder Wein angepflanzt. In ihrer Mehrzahl werden diese Weingärten mit roten Reben bestockt.

Manuel Valenzuela war der Erste, der in den Höhenlagen der Gegend Costa-Albondón Rebstöcke anpflanzte, für die sich die örtlichen Winzer bis dahin nicht interessiert hatten, denn sie kelterten lieber ihre typischen, recht trüben Ortsweine. Sein kleiner, am Berg Cerro de las Monjas gelegener Weingarten befindet sich in fast 1400 Metern Seehöhe, was ihn laut Manuel zu einer der höchsten Lagen Kontinentaleuropas macht. Sein Wohnhaus mit Bodega ist das Landgut Barranco 0scuro in Cádiar, das mitten in der Gebirgsregion La Alpujarra in der Sierra de la Coruraviesa liegt. Zur Önologie kam er -eher vom Glauben als von Besonnenheit beseelt – über den ökologischen Weinbau. Dort oben experimentierte er mit Rebsorten, die er als Überbleibsel ehemaliger Glanzzeiten vorgefunden hatte, wie die weiße und seltene Vijariego, die es nur in Granada und auf den Kanaren gibt. Er probierte aber auch den Anbau französischer und italienischer Sorten aus, die zu den berühmten Stars im internationalen Weinbau gehören. Sein repräsentativster Wein ist der Barranco Oscuro 1.368 (dt. dunkler Steilhang), dessen Name sich auf die Lage des in 1368 Metern Seehöhe gelegenen Weingartens bezieht. Er wird aus den Trauben Garnacha, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc, Metlot und Tempranillo gekeltert. Darüber hinaus bereitet Manuel seinen Borgoñón, ein Pinot Noir, der in dieser Höhe eine überraschende Eleganz und besonders ausgeprägte Persönlichkeit entwickelt.


Auf der Suche nach dem andalusischen Rotwein